Stoffwechselkur – mehr als nur gesunde Gewichtsreduktion?

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Stoffwechselkur – mehr als nur gesunde Gewichtsreduktion auf Kochen-verstehen.de

Wer dauerhaft und gesund Gewicht reduzieren will, kommt um eine Ernährungsumstellung nicht herum. Einseitige Diäten sind nicht nur ungesund und führen oft zu Mangelerscheinungen. Sie enden meistens auch mit dem berühmten JoJo Effekt. Die Stoffwechselkur bietet hingegen alles, was auf dem Weg zu einer gesunden Ernährungsumstellung erforderlich ist.

Sie wurde bereits Anfang 1950 durchgeführt. Ihr Entdecker: Doktor Simeons. Ein renommierter Arzt, der schon das Gegenmittel zu Malaria für sich verbuchen konnte. Als teure Spritzkur, die in Privatkliniken durchgeführt wurde, war die Stoffwechselkur früher nur wohlhabenden Leuten und Prominenten vorbehalten. Heute ist sie recht simpel und relativ kostengünstig von jedermann im normalen Tagesablauf anwendbar.

Wie funktioniert die Stoffwechselkur?

Während normale Diäten nie bis an die „krankhaften Fettreserven“ gelangen (diese werden vom Stoffwechsel erst kurz vor dem Verhungern angegangen) geht die Stoffwechselkur genau diese Fettreserven an.

Bei der Kur wird die Leistung des Hypothalamus (steuert die Vorgänge beim Stoffwechsel) wieder so eingestellt, dass normale Werte erreicht werden. Diese Prozesse geraten vorab oft durch diverse Einflüsse von Außen aus den Fugen und verursachen Übergewicht. Mögliche Ursachen sind zum Beispiel schlechte Umweltbedingungen, Verzehr von vielen Fertiggerichten, künstliche Zusatzstoffe oder auch Stress. Die entstandenen Fettreserven können durch diese „Neueinstellung“ wieder als Energiequelle genutzt und damit abgebaut werden.

Dem Körper wird eine Mangelernährung vorgetäuscht, die aber nicht stattfindet. Während der Diätphase fügen die Teilnehmer dem Körper hochwertige Vitalstoffe und Globulis zu, so dass keine Mangelerscheinungen auftreten können. Es muss und darf auch nicht gehungert werden. Neben dem Gewichtsverlust berichten viele Teilnehmer auch von einer gesundheitlichen Verbesserung. Sie fühlen sich fitter und besser als vorher. Eigentlich bewirken Diäten oft das Gegenteil.

Da bei der Stoffwechselkur der Körper aber nicht nur von Fett sondern auch von sämtlichen Giftstoffen befreit wird, liegt dieses auf der Hand. Sie ist also für alle empfehlenswert, die gesund abnehmen und dabei noch den Körper entgiften möchten. Diese Befreiung von Giftstoffen ist eindeutig mehr als nur ein Nebeneffekt.

Für einige Anwender ist die Entgiftung sogar der Hauptgrund. Bei der Kur werden keine Kalorien gezählt und im Prinzip kann zu jeder beliebigen Zeit gegessen werden. Viele Gemüsesorten sind unbegrenzt erlaubt. Ergänzt wird der Speiseplan mit bestimmten Obstsorten sowie eiweißhaltigen Lebensmittel wie Putenfleisch, Rindfleisch, Eier, Quark, Joghurt, magere Fischsorten und vieles mehr. Tabu sind hingegen Kohlenhydrate, Zucker, Fett und Alkohol. In der Regel teilt sich die Kur in folgende Phasen:

Ladetage (zwei Tage): An diesen Tagen wird großzügig geschlemmt. Je fettiger und kalorienreicher, desto besser. So wird der Stoffwechsel erst einmal auf Hochtouren gebracht.

Diätphase (21 Tage): In dieser Zeit ist der strenge Verzicht auf Zucker, Kohlenhydrate, Fett und Alkohol wichtig. Es gibt erlaubte Lebensmittel, die entsprechend kombiniert werden können. Hat man nach diesen 21 Tagen sein Wunschgewicht noch nicht erreicht, kann diese Phase beliebig verlängert werden.

Stabilisierung (ebenfalls 21 Tage): Sie setzt ein, wenn das Zielgewicht erreicht ist. Es werden nun langsam Lebensmittel hinzugefügt, die vorher nicht erlaubt waren und die Menge wird erhöht. Das Gewicht sollte sich während der Stabilisierung in einem Rahmen von +/- 1 kg einpendeln.
In allen Phasen wird der Körper entsprechend Anweisung durch die Vitalstoffe und auch Globuli unterstützt. Einige Anbieter arbeiten mit Hormonen (hcg). Gesünder ist es allerdings, eine Kur ohne die Verabreichung von Hormonen zu wählen.

Wo erhalte ich die passenden Vitalstoffe, Tipps und Rezepte?

Im Internet finden sich zahlreiche Anbieter und Informationen. Empfehlenswert sind Angebote mit einer ganzheitlichen Betreuung. Hier stehen Beraterinnen und Berater zur Verfügung, die während der Kur als kompetente Begleiter dienen. Sie kümmern sich auch um die Zusammenstellung der entsprechenden Vitalstoffe. Die Kur ohne die Präparate durchzuführen, ist nicht ratsam.

Es besteht Gefahr von extremen Mangel an Mineralien und Vitaminen. Kontaktieren Sie entsprechende Ansprechpartner. Wird seriös gearbeitet, stehen diese auch für eine Beratung im Vorfeld ohne Kosten und Verbindlichkeiten zur Verfügung. Abgerundet wird das Ganze durch Gruppen bei Facebook oder WhatsApp, in denen ein Austausch mit anderen Mitstreitern sowie Beraterinnen/Beratern möglich ist.

Die Kosten für eine Stoffwechselkur variieren je nach Anbieter und auch Qualität der Vitalstoffe. Rechnen sollten Sie bei einer hochwertigen Kur mit Kosten ab ca. 150,00 Euro aufwärts. Angesichts der Erfolge und dem positiven Effekt für die Gesundheit durch die Entgiftung, ist das Geld hier aber durchaus sinnvoll angelegt.

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Stoffwechselkur – mehr als nur gesunde Gewichtsreduktion?
Datum: 17.09.2017
Autor: Julia
Kategorien: Diäten, Figur
Tags: , ,

Kommentare zu Stoffwechselkur – mehr als nur gesunde Gewichtsreduktion?

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis