10+1 Tipps, um mehr Wasser zu trinken

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
10+1 Tipps, um mehr Wasser zu trinken auf Kochen-verstehen.de

Wasser ist essentiell für die Gesundheit des menschlichen Körpers. Manche Menschen haben mit der ausreichenden Wasseraufnahme aber ihr größtes Problem gefunden. Man versucht mehr zu trinken, schafft dies aber nicht und schon ist man in einem Teufelskreis der zu wenigen Flüssigkeitszufuhr. Wie Du mit ein paar einfachen Tipps mehr Wasser trinken kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Da Wasser notwendig zur Gesunderhaltung des Organismus ist, haben wir für euch einige Tipps zusammengestellt, an denen ihr euch orientieren könnt. Diese paar Tipps können schon große Veränderungen hervorbringen. Versuche einfach, den ein oder anderen Trick in deinen Alltag zu integrieren, um so die besten Ergebnisse zu bekommen.

Wasseraufnahme über den Tag verteilen

Wenn Du deine Wasserzufuhr über den Tag verteilst, wirst du bessere Resultate erzielen. Trinke nicht zweimal am Tag einen ganzen Liter Wasser auf einmal, sondern versuche die Trinkeinheiten in regelmäßigen Abständen dem Körper zuzuführen. Du kannst dir auch vornehmen vor jedem Essen oder nach jedem Gang zum Bad ein Glas Wasser zu trinken. So machst du das Wassertrinken schnell zur Gewohnheit und wirst nicht mehr so große Probleme dabei haben, auf deine Wassermenge zu kommen.

Wasser für unterwegs dabei haben

Meistens ist man tagsüber viel unterwegs. Vor allem an heißen Sommertagen sollte man immer eine Wasserflasche für unterwegs dabei haben. So kommt es nie dazu, dass Du an Durst leidest und dein Körper ist immer gleichmäßig hydriert. Wenn Du Wasser dabei hast, kann auch spontanen Aktivitäten und Ausflügen nichts mehr im Wege stehen.

Nach dem Aufstehen etwas trinken

Wenn man direkt nach dem Aufstehen damit anfängt Wasser zu trinken, fühlt man sich gleich viel wacher und erfrischter. Ihr habt schon nach dem Aufstehen etwas für die Gesundheit eures Körpers getan, weshalb ihr euch auch früh gut fühlt. Außerdem bringt man so seinen Kreislauf in Schwung und hat einen einfacheren Start in den Tag.

Etwas Geschmack kann helfen

Für alle Wassermuffel gibt es natürlich auch die Möglichkeit das Wasser mit verschiedensten Geschmacksmitteln leckerer zu machen. Meistens reichen schon einige Scheiben Zitrone, Ingwer oder einfach ein paar Blättchen Minze. So macht ihr das Wassertrinken für euch zu einem angenehmeren Erlebnis und kommt eurem täglichen Ziel immer näher.

Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt verzehren

Auch in unseren Lebensmitteln sind teilweise hohe Wassermengen enthalten. Dazu gehören Wassermelone, Gurke, Spargel, Spinat oder Paprika. Diese Nahrungsmittel besitzen über 75 Milliliter Wasser. Durch wasserhaltige Lebensmittel musst Du nicht mehr so viel Flüssigkeit trinken, da Du schon einen großen Teil deines Wasserbedarfes durch Lebensmittel erfüllst.

Wasserflaschen mit Uhrzeiten beschriften

Dieser Tipp kann wahre Wunder bewirken. Einfach abends für den nächsten Tag mehrere 0,5-Liter-Flaschen mit Wasser befüllen. Je nach Belieben auch jede Flasche mit einem anderen Geschmack versehen. Diese werden dann mit Uhrzeiten beschriftet. Du solltest die Flasche dann bis zu dem Zeitpunkt geleert haben.

Strohhalme benutzen

Mit Strohhalmen holt ihr euch die Kino-Atmosphäre nach Hause. Man merkt nicht, wie schnell man das Getränk schon konsumiert hat. Es geht einfacher und schneller als ohne Strohhalm. Ihr seid skeptisch? Versucht es doch einfach mal. Generell sieht das Getränk durch Strohhalme auch gleich viel ansprechender aus.

Wasserglas direkt wieder auffüllen

Sobald ihr euer Wasserglas geleert habt, solltet ihr es direkt wieder auffüllen. So werdet ihr schneller wieder zum Glas greifen, da ihr den Aufwand des Befüllens nicht mehr habt. Das Gleiche gilt auch für Wasserflaschen, die man dabei hat. Fülle sie gleich wieder auf, sodass es erst überhaupt nicht zu einem Wasser-Engpass kommen kann.

Handy als Erinnerung

Es gibt sogenannte Wasser-Wecker als Handyapps. Diese sind dafür verantwortlich euch an das Wassertrinken zu erinnern. Vorsichtig solltet ihr bei wichtigen Terminen sein, denn die App äußert ihr Erinnern in Form von Vibrieren oder Klingeln. Solltet ihr also an einem Tag einen wichtigen Termin haben, bei dem ihr lieber nicht gestört werden wollt, müsst ihr die App abschalten.

Stilles Wasser anstelle von Mineralwasser

Dieser Tipp ist unglaublich und ich habe ihn auch schon am eigenen Körper getestet. Wenn man kohlensäurehaltiges Wasser trinkt, so kommt man einfach nicht auf eine Wassermenge von mehr als 2 Litern am Tag. Das war ein Problem früher für mich, denn auch durch Sport erhöht man seinen täglichen Wasserbedarf. Ich bin dann auf Leitungswasser umgestiegen und merkte dann nach einer Woche, dass ich viel mehr Wasser getrunken habe. Es hilft also wirklich.

Unterstützung suchen

Wenn Du dir in deiner Familie oder in deinem Freundeskreis Leute suchst, die dich regelmäßig daran erinnern mehr Wasser zu trinken, kommst Du deinem täglichen Wasserziel immer näher. Wenn ihr Spaß daran habt, dann macht doch eine Wasser-Challenge, bei der ihr versucht, so viel Wasser wie möglich über den Tag zu trinken. Aber bitte nicht vergessen, dass dies in einem gesunden Maß geschehen sollte!

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: 10+1 Tipps, um mehr Wasser zu trinken
Datum: 02.07.2017
Autor: Julia
Kategorien: Gesundheit, Ernährung, Figur, Gesund, Verbrauchertipps
Tags: , , , ,

Kommentare zu 10+1 Tipps, um mehr Wasser zu trinken

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis