Die besten Tipps bei einer Erkältung

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Tipps gegen Erkältungen auf Kochen-verstehen.de

Im Winter ist es leider oft so, dass einem der Kopf dröhnt, die Nase läuft und man eigentlich nur noch ins Bett möchte. Bei diesen unschönen Erkältungen ist man bedauernswerterweise meist zuhause gefesselt. Wie man eine Erkältung schnell wieder loswerden kann, erfährst Du in diesem Beitrag…

Damit es erst gar nicht zu einer Erkältung kommt, ist es wichtig, dass man sein Immunsystem stärkt und auf Trab hält. Dabei können verschiedenste Lebensmittel einen großen Beitrag leisten. Auch andere Kleinigkeiten im Alltag können schon helfen.

Erkältung vermeiden

Vitamin-C-Versorgung zur Stärkung des Immunsystems

Vitamine sind unglaublich wichtig für unseren Körper. Sie können viele Krankheiten verhindern und helfen auch bei einer Erkältung immens. Vitamin C stärkt de Immunabwehr, sodass Krankheitserreger schneller bekämpft werden können.

Diverse Teesorten als Heilmittel

Tee ist ein Heilmittel, das in seinen umfassenden Varianten viel zur allgemeinen Gesundheit beitragen kann. Stoffwechsel-Tees wie Grüntee, Ingwertee oder Holundertee helfen den Stoffwechsel anzuregen und bringen ihn auf Hochtouren. Im Grunde helfen bei einer Erkältung alle Teesorten, die den Metabolismus ankurbeln.

Erkältunghelfer: Zink

Studien kamen zu dem Ergebnis, dass Zink bei einer Erkältung tatsächlich hilft. Man sollte, damit es überhaupt förderlich ist, am ersten Tag der Erkältung etwa 70 Milligramm Zink einnehmen. Das bewirkt, dass man im Durchschnitt einen Tag kürzer krank ist und es eine höhere Wahrscheinlichkeit gibt, dass an nach sieben Tagen schon wieder gesund ist.

Genügend Schlaf zur Stressvermeidung

Stress kann durch ausreichend Schlaf ziemlich verringernd werden. Wenn man zu wenig schläft, dann werden auch die Immunfunktionen des Körpers beeinträchtigt. Die Folge: Es kommt zu Krankheiten. Die körpereigenen Killerzellen, die die Krankheitserreger beseitigen, leiden unter zu wenigem Schlaf.

Wechselduschen (warm/kalt) beleben Immunsystem

Gefäßtraining durch Wechselduschen hilft besonders bei Erkältungen. Dabei sollte man zunächst warm duschen und mit einer kalten Abspülung enden. Wichtig ist, dass man bei den Beinen beginnt, um den Körper gemächlich an den Kältereiz zu gewöhnen. Dann kann man sich langsam hocharbeiten.

Sport aktiviert den Stoffwechsel und stärkt die Immunabwehr

Um gesund und krankheitsfrei zu leben ist es klar, dass Sport eine wichtige und große Rolle dabei einnimmt. Sport sorgt durch Steigerung des Pulses für eine gute Durchblutung des Körpers. Er aktiviert den Stoffwechsel und stärkt dadurch die Immunabwehr. wenn Du mehr zum Thema Sport erfahren möchtest, dann schaue doch mal im Fitnessbereich vorbei!

Sauna-Besuche

Auch regelmäßige Sauna-Gänge begünstigen einen vitalen und aktiven Kreislauf. Der Stoffwechsel steigert sich sogar um bis zu 40%. Dieser große Temperaturreiz ist dafür verantwortlich, dass das Immunsystem auf Vordermann gebracht wird. So wird die Immunabwehr enorm verbessert und Krankheiten werden schneller bekämpft.

Erkältung lindern mit Lebensmitteln?

Es wird oft behauptet, dass dieses oder jenes Lebensmittel bei verschiedensten Krankheiten helfe. Diese Volksweisheiten sind auch oft richtig. Deshalb sollte man keinesfalls den Einfluss von Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffe unterschätzen. Hier siehst Du die Top 5 der erkältungslindernden Lebensmittel:

Virenkiller 1: Zwiebel

Zwiebeln helfen gegen Husten und Heiserkeit. Außerdem heben sie nachweislich die Laune, was bei einer auslaugenden Erkältung absolut nicht schaden kann. Durch die wärmende Wirkung einer leckeren Zwiebelsuppe eignen sie sich hervorragend bei Schnupfen oder Husten. Beim Schneiden werden sogar die Tränenkanäle freigespült. Dieses Phänomen kommt durch Alliin, einer schwefelhaltigen Verbindung. Sie aktivieren die Abwehrkräfte und schützen das Herz-Kreislauf-System. Ein anderer Stoff, Quercitin, wirkt aktiv bei einer Erkältung. Er bekämpft Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien. Zwiebeln sind also wahre Virenkiller!

Virenkiller 2: Hühnersuppe

Einige Wissenschaftler zweifeln immernoch an der erkältungslindernden Wirkung einer Hühnersuppe. In der Praxis, ob bewiesen oder Placebo, hilft sie aber trotzdem Vielen bei der Linderung von Erkältungssymptomen. Manche Studien zu diesem Thema bestätigen jedoch, dass Hühnersuppe durch die wärmende Wirkung und Inhaltsstoffe aus dem Knochenmark des Huhns die Erkältungszeit verringert und Symptome lindert.

Virenkiller 3: Kohl

Auch Kohl hilft bei einer Erkältung. Zu den helfenden Kohlgemüsesorten gehören auch Rosenkohl oder Brokkoli. Alle drei enthalten viel Vitamin C, das, wie oben schon beschrieben, bei einer Erkältungsbekämpfung sehr wichtig ist. Vitamin E, welches zellschützende Eigenschaften besitzt, ist in Kohl in einer gesunden Menge enthalten.

Virenkiller 4: Honig

Honig ist ein wahrer Virenkiller. Er besitzt antibakterielle Eigenschaften, durch die die Krankheitserreger abgetötet werden. Wenn Du zusätzlich auch Reizhusten als Symptom hast, hilft Honig sogar bewiesen besser als gewöhnliche Hustenmittel. Aber Vorsicht: Honig darf nicht zu stark erhitzt werden, da sonst das antibakterielle Enzym verloren geht. Daher solltest Du Honig lieber pur genießen!

Virenkiller 5: Sanddorn

Man geht davon aus, dass Zitronen sehr viel Vitamin C enthalten. Dies stimmt auch, aber Sanddornbeeren enthalten in etwa die 10fache Menge Vitamin C. Dieses hilft bei der Bekämpfung der Erkältung. Außerdem auffällig ist das in Sanddorn enthaltene Vitamin B 12. Dieses kommt hauptsächlich in Tierprodukten vor. Daher stellt Sanddorn eine gute alternative Vitamin B 12 Quelle für Veganer und Vegetarier dar.

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Die besten Tipps bei einer Erkältung
Datum: 14.12.2016
Autor: Julia
Kategorien: Gesundheit, Gesund, Natürlich heilen
Tags: , ,

Kommentare zu Die besten Tipps bei einer Erkältung

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis