Pokémon Go – ein gesundes Trendspiel?

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Pokémon Go – ein gesundes Trendspiel auf Kochen-verstehen.de

Siehst Du auch neuerdings immer mehr Menschen auf den Straßen, die gespannt auf ihr Handy-Display schauen und Pokémon fangen? Diese sind nämlich dem Spieletrend des neuesten Spiels „Pokémon Go“verfallen. Sie müssen an unterschiedlichen realen Orten die kleinen Wesen suchen und fangen.

Was ist Pokémon Go?

Pokémon Go ist ein neues Spiel, welches sich momentan in einem riesigen Trend befindet. Das Prinzip besteht darin, dass der Spieler die Rolle eines Pokémon-Trainers annimmt mit dem Ziel möglichst viele Pokémon zu fangen. Das ist also die Idee, die schon bei die alten  Gameboy-Spielen genutzt wurde.

Vorteile und Nachteile von Pokémon Go im Überblick

Vorteile Nachteile
Mehr Bewegung Smartphone-Daumen
Gemeinschaftsgefühl Nackenschmerzen
Zufriedenheit und Glück Potenzielle Suchtgefahr

Positive Auswirkungen von Pokémon Go

Mehr Bewegung im Alltag

Weite Strecken über Felder und durch die Straßen der Städte: Pokémon Go hat wie der Name schon verrät viel zu tun mit Bewegung. Um die virtuellen Wesen zu fangen sind manchmal weite Strecken nötig. Daher profitiert die Gesundheit des Einzelnen auch.

Bewegung wirkt sich aber nicht nur positiv auf die Gesundheit und Entwicklung aus, denn sie fördert auch das Glücksgefühl und lindert Depressionen. Wenn Du dich bewegst, dann produziert das Gehirn ein Glückshormon, welches VGF genannt wird. Dieses kann als ein natürliches Antidepressivum bezeichnet werden.

Des Weiteren ist Bewegung sehr gut für den Blutdruck, Körpergewicht, Stress und Cholesterinspiegel, welche alle wichtig für ein gesundes und fittes Herz sind. Wer sich regelmäßig bewegt, beugt Krebs vor. Daher ist Pokémon Go eines der Spiele, die viele Vorteile mit sich bringen.

Gemeinschaftsgefühl

Unterwegs an speziellen Treffpunkten treffen sich oftmals viele Pokémon Go Spieler. Das fördert die soziale Interaktion. Viele Studien kamen zu dem Fazit, dass soziale Interaktion sich positiv auf den Blutdruck auswirkt, vor Krebs schützt und das Immunsystem stärkt. Menschen, die regelmäßig soziale Kontakte pflegen leben durchschnittlich 7,5 Jahre länger als Menschen, die ein schwaches soziales Umfeld haben.

Zufriedenheit und Glück

Sobald Du ein neues Pokémon findest, setzt dein Körper Botenstoffe frei und Glücksgefühle entstehen. Der Botenstoff Dopamin aktiviert folglich das Belohnungssystem des Gehirns und man wird zufrieden und glücklich. Allmählich gewöhnt sich das Gehirn an den Reiz, sodass auch ein Suchtgefühl entstehen kann.

Negative Auswirkungen von Pokémon Go

Smartphone-Daumen

Personen, die stundenlang auf ihren Handys herumtippen und drücken, bekommen auf Dauer eine Sehnenscheidenentzündung im Daumen. Außerdem kann es zu tauben Fingern kommen oder zu einer mehr oder weniger starken Ausprägung einer Handy-Kante an den Fingern. Diese Kante kommt zustande, wenn man lange und oft das Handy in derselben Position und Hand hält.

Nackenschmerzen

Diese durch zu langes Spielen verursachte Problem sollte nicht unterschätzt werden. Wer täglich mehrere Stunden vor seinem Smartphone ist, belastet seine Muskulatur, Sehnen und Bindegewebe enorm. Es kommt zu einem verkrampften Nacken, da durch die unnatürliche Haltung mehr als doppelt so viel Gewicht auf den Nacken ausgeübt wird, da das Gewicht anders verteilt wird, als bei einem aufrechten Gang. Auch lästige Kopfschmerzen und Verschleißerscheinungen können die Folge einer solchen Fehlhaltung sein.

Eventuelle Suchtgefahr

Wie bei vielen Computerspielen, Handyspielen oder sonstigen Online-Spiel kann es bei übermäßigem Konsum zu einer Sucht kommen. Das Spiel hat auch ein erhöhtes Suchtpotenzial, da man versucht so viele neue Pokémon zu finden. Dadurch bekommt man ein Glücksgefühl, welches man natürlich nicht verlieren möchte. Daher sucht man immer weiter, damit das Zufriedenheitsgefühl ständig aufrecht erhalten wird.

Fazit zu Pokémon Go

Das neue Pokémon Go Spiel ist eine gute Gelegenheit durch Spaß mehr Bewegung zu erlangen. Außerdem trifft man neue Leute und knüpft somit eventuell neue Freundschaften, denn das Spiel verbindet.

Solange man nicht sein ganzes Leben in das Spiel investiert und seine Spieldauer in Grenzen hält, ist das Spiel absolut empfehlenswert, denn es überwindet eine altbekannte Barriere zwischen dem Handyspielen im Sitzen und der aktiven Bewegung an der frischen Luft!

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Pokémon Go – ein gesundes Trendspiel?
Datum: 18.07.2016
Autor: Julia
Kategorien: Gesundheit, Abnehmen, Fatburn & Fitness, Figur, Gesund
Tags: , , , ,

Kommentare zu Pokémon Go – ein gesundes Trendspiel?

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis