Kanada – ein Land ohne Grenzen

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Kanada - ein Land ohne Grenzen auf Kochen-verstehen.de

Wer an Kanada denkt, hat meist sofort die großen, unberührten Wälder, wilden Flussläufe und Wasserfälle, verschneite Berge, unbegrenzte Weite und Abenteuer im Kopf. Mit circa 10 Millionen Quadratkilometern ist Kanada das zweitgrößte Land der Erde und weist zugleich die geringste Bevölkerungsdichte auf.

Sich der Einzigartigkeit der Natur bewusst, stehen viele Gegenden unter Naturschutz. Vor allem die Diversität der Natur ist das besondere an Kanada. So umfasst die Region nicht nur das Gebirgsmassiv der Rocky Mountains mit seinen Gletschern und Wäldern, sondern auch große Seen, schroffe fjordartige Küstenabschnitte, Flachland mit fruchtbaren Feldern und einer wüstenartigen Region. Doch ist Kanada nicht nur von einsamen Gegenden geprägt, die Städte gehören zu den lebenswertesten und sehenswertesten der Welt.

Ottawa – Gemütlichkeit anstatt Trubel

Ottawa ist zwar die Hauptstadt Kanadas, jedoch nicht die größte der Metropolstädte in Kanada. Trotzdem lohnt sich ein Besuch der gemütlichen Großstadt, in der alles ein wenig gemächlicher und entspannter ist. Inmitten der Stadt liegt der Rideau Kanal, er trennt die Innenstadt in zwei Teile und ist neben den Parlamentsgebäuden das Highlight der Stadt Ottawa.

Auf ihm schippern im Sommer Ausflugsboote, im Winter ist der Kanal die längste Eislaufbahn der Welt. Das Kanalsystem gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und bildet den Mittelpunkt Ottawas, rund um den Kanal liegen viele Geschäfte, Restaurants und Bars, Kunstgalerien und Museen.

Der Name Ottawa stammt aus der Sprache der Algonkin und bedeutet Händler und weist auf einstige Handelsposition der Siedlung am Fluss hin. Noch heute zeugt die Markthalle von der Tradition, hier findet man auch die berühmten Ottawa Cookies in Form des Ahornblattes.

Kanada – weltoffen und genüsslich!

Trotz der Zweisprachigkeit oder gerade deswegen gelten die Kanadier als sehr weltoffen und hilfsbereit. Neben den bekannten großen Fast-Food-Ketten ist die Küche regional geprägt, der englische und französische Einfluss lässt sich in zahlreichen Restaurants wiederfinden.

Aber auch die genaue Region bestimmt die Küche, so kommen an der Küste allerhand Meerestiere auf den Tisch, vor allem Lobster oder Wildlachs. Im Landesinneren isst man vor allem viel Steak von Wildtieren, so zum Beispiel findet man hier auch Bison auf der Speisekarte. Das wohl beliebteste Süßungsmittel ist der Ahornsirup, den darf man sogar oftmals selbst in Restaurants mitbringen und wird am liebsten über Pancakes gegossen.

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Kanada – ein Land ohne Grenzen
Datum: 09.10.2016
Autor: Markus
Kategorien: Länder, Reise
Tags: , ,

Kommentare zu Kanada – ein Land ohne Grenzen

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis