Istanbul – die Stadt auf zwei Kontinenten

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Istanbul – die Stadt auf zwei Kontinenten auf Kochen-verstehen.de

Die mit zurzeit fast 14,5 Millionen Einwohnern größte Stadt der Türkei als weltweit einzige Metropole auf zwei Kontinenten ist sowohl aufgrund ihrer altehrwürdigen 2600-jährigen Geschichte als auch wegen der quicklebendigen urbanen Gegenwart ein äußerst zu empfehlendes Ziel für eine spannende Städtereise.

Istanbul ist dabei gewissermaßen ein riesiges Freiluftmuseum mit unzähligen imposanten Attraktionen und Artefakten, an der Schnittstelle zwischen Asien und Europa sowie Christentum und Islam haben viele Völker und Kulturen Spuren hinterlassen.

Istanbul – Kultur und Moderne

Hagia Sophia Türkei

Kathedrale: Hagia Sophia

So zählt die gesamte Altstadt im zentralen Bezirk Fatih zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dort befinden sich weltberühmte Bauwerke und Denkmäler wie die Reste der Theodosianischen Landmauer, die ehemalige Kathedrale Hagia Sophia, die Süleymaniye-Moschee, der Valensaquädukt und die Chora-Kirche.

Die Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2010 beherbergt neben ihren zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten aber auch sehr moderne und geradezu futuristische Gebäude und Gegenden. So gilt etwa der Stadtteil Beyoğlu auf der europäischen Seite samt des mittlerweile weltweit bekannten Taksim-Platz als progressiver Hort des bunten und lauten Nachtlebens, hier wähnt man sich an den Wochenenden eher in Berlin, Paris oder London als in der Türkei.

Türkischer Brezelverkaeufer

Brezelverkäufer auf der Einkaufsmeile

Ähnlich fast allen irdischen Genüssen und Vergnügungen aufgeschlossen zeigt sich auch der benachbarte Bezirk Şişli rund um die Einkaufsmeile Cumhuriyet Caddesi, wo neben Boutiquen und Geschäften auch zahlreiche gemütliche Cafés und Teehäuser mit vorrangig jungem Publikum zu finden sind. Istanbul ist gleichzeitig international und traditionsbewusst: Musik und Kulinarik

Seine Weitläufigkeit unter Beweis stellt Istanbul auch mit seinen zahlreichen regelmäßigen Festen und Kulturveranstaltungen, hier treffen sich alljährlich Touristen und Einheimische und feiern fröhlich miteinander.

Außerordentlich gut besucht sind etwa das Frühlingsfest Nouruz in Sultanahmet Ende März, das International Istanbul Film Festival im April, das orthodoxe Osterfest im Mai, das moderne Musikfest Efes Pilsen One Love im Kunst- und Kulturzentrum Santralİstanbul Ende Juni, das Istanbul International Jazz im Juli und das Electronica Istanbul Festival im August.

Istanbul – Spezialitäten und Leckereien

Türkisches Essen

Türkischer Nachtisch

Auf zahllosen kleineren Stadtteilfesten findet man übrigens auch immer Stände, an denen typische lokale Spezialitäten erhältlich sind. So etwa frisch zubereitete Meeresfrüchte und Fisch, der süße Konfekt Lokum aus Zucker, Pistazien, Mandeln und Nüssen, die gegrillten oder gebratenen Schafseingeweide Kokoreç oder das leicht alkoholische Getreidegetränk aus Weizen oder Hirse Boza. Typische traditionelle türkische Küche (Menemen Rezept)erhält man ansonsten vor allem in den Stadtteilen Beyoğlu, Kadıköy und Üsküdar.

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Istanbul – die Stadt auf zwei Kontinenten
Datum: 20.12.2015
Autor: Lukas
Kategorien: Städtetrips
Tags: , , , ,

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis