Top 3 Rezepte zum Muttertag

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Top 3 Rezepte für den Muttertag

Heute dreht sich im Kochblog alles rund um den Muttertag. Diesen feiern wir mit unseren Müttern jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai! Dieses Jahr ist der 8. Mai der Tag, an dem Du deiner Mutter danken kannst .

An diesem Feiertag, der zu Ehren der Mutter stattfindet, ist es oft üblich mit der Familie zu feiern. Man sitzt beisammen und beschenkt die Mütter der Familie, um ihnen Anerkennung für das Großziehen der Kinder entgegenzubringen.

Viele Menschen sind der Meinung, der Muttertag sei einzig und allein eine Erfindung der Floristen, um den Profit zu steigern. Tatsächlich war es aber nicht so:

Woher kommt der Muttertag?

Während der englischen und amerikanischen Frauenbewegung, gründete eine junge Frau namens Ann Maria Reeves Jarvis die Bewegung Mothers Friendship Day. Innerhalb dieser Organisation trafen sich Mütter zu Mothers Day Meetings und tauschten sich über derzeitige Themen miteinander aus. Für die Zeit, während der Frauenrechtsbewegung (1848-1920) galt diese Initiative als ein großer Schritt.

Ursprünglich stammt der heutige Muttertag allerdings von der Tochter von Ann Maria Jarvis.  Die Tochter namens Anna Marie Jarvis, die am 2. Todestag ihrer Mutter am 12. Mai 1907 Blumen (500 weiße Nelken) an andere Mütter verteilte, sorgte so dafür, dass sich der Brauch verbreitete. Mit den Jahren wurde diese Tradition auch in Deutschland üblich, sodass es seit 1923 ein anerkannter Feiertag ist.

Nachdem diese Geste ihr viel Beachtung der anderen Mütter schenkte, setzte sich Anna Maria Jarvis hauptberuflich das Ziel, einen offiziellen Muttertag zu schaffen. Sie gründete eine Bewegung und verschickte hauptsächlich Briefe an Politiker, Geistliche oder Frauenvereine, was sich letztendlich bezahlt machte.

1912 wurde dann die Mother’s Day International Association gegründet, um den Muttertag international bekannt zu machen. Einige Zeit später feierte man den Muttertag schon in Deutschland, Finnland, Schweden, Norwegen und Österreich.

Die leckersten Muttertags-Rezepte

Viele Mütter erfreuen sich jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai eines mit Liebe zubereiteten Frühstücks. Zum Brunchen oder beim Kaffee und Kuchen wird oftmals ein leckerer Muttertagskuchen serviert. Hier findest Du einige Back-Ideen, die sich super für den Muttertag eignen.

Marmorkuchen – der Klassiker

Diese süße Versuchung gehört zu den beliebtesten Kuchenarten. Hier haben wir dir aufgelistet, was Du für einen klassischen Marmorkuchen brauchst:

Vorbereitung: 30 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

Wartezeit: 10 Minuten

Zutatenliste für Marmorkuchen:Marmorkuchen zum Muttertag
  • 200 Gramm Butter (weich)
  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Stück Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 175 Milliliter Kuhmilch
  • 30 Gramm Kakaopulver
  • 200 Gramm Kuchenglasur (dunkel)
  • 1 Prise Salz
Zubereitung des Marmorkuchens:

Die Zubereitung ist  nicht schwierig: Zuerst verquirlst Du den Zucker und die Butter mit dem Salz für etwa 5 Minuten, sodass es schaumig wird. Dann werden die Eier aufgeschlagen und mit kräftigem Rühren zur anderen Masse gegeben. Mehl und Backpulver nun hinzugeben und vermengen. Anschließend noch 100 Milliliter Milch dazugeben. Dann wird der Teig in zwei Hälften geteilt, wobei eine Hälfte mit dem Kakaopulver und Zucker vermischt wird.

Anschließend noch 50 Milliliter Milch unterrühren. Jetzt müssen zwei Drittel des dunklen Teigs in eine gefettete Backform gegeben werden. Dann gibst Du den hellen Teig darauf und wieder das letzte Drittel des dunklen Teigs. Mithilfe einer Gabel ziehst Du nun ein Spiralmuster in den Teig und stellst ihn bei 175 Grad (Umluft: 160 Grad) auf ein Ofenrost und lässt ihn für 60 Minuten backen.

Nach dieser Zeit solltest Du dem Kuchen 10 Minuten zum Abkühlen gewähren und stürzen. Letztlich noch die Kuchenglasur nach Packungshinweis zubereiten und vorsichtig auf dem nicht mehr heißen Kuchen verstreichen. Am besten stellst Du ihn nach draußen, dann kühlt die Glasur ab und deine Mutter schöpft keinen Verdacht. Guten Appetit!

Bananen-Reis mit Heidelbeeren – für ernährungsbewusste Mütter

Die ernährungsbewusste Versuchung gehört jedem guten Frühstück. Hier haben wir dir aufgelistet, was Du für einen einen Bananen-Reis mit Heidelbeeren brauchst:

Vorbereitung: 5 Minuten

Kochzeit: 12 Minuten

Wartezeit: 0 Minuten

Zutatenliste: Bananenreis mit Heidelbeeren zum Muttertag

  • 100 Gramm Reis
  • 3 Stück Bananen
  • 125 Gramm Heidelbeeren
  • 30 Gramm Proteinpulver (vanille)
  • 20 Gramm Schokosplitter
  • 100 Milliliter Milch

Zubereitung des Bananen-Reis mit Heidelbeeren:

Erst wird das Wasser zum Kochen gebracht und anschließend der Reis hinzugegeben. Gelegentlich umrühren. Nun die Banane zerdrücken und mit dem Proteinpulver vermengen. Das Bananen-Proteinpulver-Gemisch zu dem Reis geben. Anschließend den Bananenreis mit Schokosplittern und Heidelbeeren veredeln.

Apple Crumble – ein leckerer Kuchen zum Nachtisch

Der Apple Crumble gehört zu den beliebtesten Kuchenarten. Hier haben wir dir aufgelistet, was Du für einen klassischen Apple Crumble benötigst:

Vorbereitung: 5 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Wartezeit: 0 Minuten

Zutatenliste:Apple Crumble zum Muttertag

  • 5 Stück Äpfel
  • 90 Gramm Rohrzucker
  • 150 Gramm Mehle
  • 90 Gramm Butter

Zubereitung des Apple Crumbles:

Zuerst den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese in eine backofengeeignete Form geben.

Nun die Butter klein schneiden und mit Mehl und Zucker vermengen. Diese Masse über die Äpfel geben und nach Belieben mit Zimt garnieren. Jetzt wird der Crumble für 30 Minuten in den Backofen gestellt. Mit etwas Eis oder Sahne schmeckt der Apple Crumble besonders lecker!

Den Muttertag perfekt gestalten!, aber wie?

Neben den leckeren Rezepten, die wir gerade vorgestellt haben, kannst Du natürlich auch andere Geschenke (zum Beispiel Gutscheine) verschenken. Gängige Gesten, die Kinder als Zeichen der Zuneigung gegenüber ihren Müttern aufzeigen, sind einerseits das klassische Blumenschenken oder andererseits das etwas aufwändigere Zubereiten eines Frühstücks. Wie so ein perfekter Frühstückstisch aussieht, siehst Du hier

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Top 3 Rezepte zum Muttertag
Datum: 06.05.2016
Autor: Julia
Kategorien: Rezepte, Saisonal
Tags: , , , , ,

Kommentare zu Top 3 Rezepte zum Muttertag

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis