Casein

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Was ist Casein?

Bei Casein handelt es sich um eine Mischung aus vielen verschiedenen Proteinen, die in der Kuhmilch vorhanden sind. Kuhmilch besteht insgesamt zu 20% aus Molkenprotein, welches später zu Whey verarbeitet wird und zu 80% aus Casein Proteinen. Dieser größere Teil der Milch wird zu Käse und anderen Milchprodukten verwertet. Mit einer biologischen Wertigkeit von etwa 77 bietet das Protein viele Vorteile für den Konsumenten. Die Casein Proteine speichern und transportieren die Proteine im Körper und zeichnen sich durch eine langanhaltende Wirkung aus.

Casein – nur etwas für Sportler?

Casein wirkt sich besonders stark auf den Muskelaufbau aus. Damit Sportler Muskeln aufbauen können, müssen diese stetig mit Proteinen beliefert werden. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Caseinproteine oder Wheyproteine.

Obwohl Wheyproteine eine höhere biologische Wertigkeit haben, sind Caseinproteine in manchen Fällen besser geeignet. Auf dem Markt erhält man dieses Protein in den meisten Fällen in Form von Pulver. Casein wird im Gegensatz zu Whey deutlich länger verdaut und damit langsamer in den Blutkreislauf aufgenommen, sodass es besonders gut für den Muskelaufbau oder auch für Diäten geeignet ist.

Das Protein sollte dem Körper nicht direkt vor oder nach dem Training, sondern am Abend zugeführt werden, damit es über Nacht die Muskelzellen mit Eiweißen versorgen kann. Da das Nahrungsergänzungsmittel sehr sättigend ist, aber nur wenige Fette und Kalorien besitzt, kann es in Diätphasen auch über den Tag verteilt konsumiert werden.

Die Muskeln werden angeregt und bauen daraufhin das Körperfett schnell und effektiv ab. Für Sportler ist es sinnvoll Wheyproteine und Caseinproteine zu kombinieren, um den bestmöglichen Nutzen zu erhalten. Beim Kauf ist es wichtig, dass das Casein Protein hochwertig ist. Es gibt jedoch auch Sportler, die Casein aufgrund einer Laktoseunverträglichkeit nicht verwenden können. Sinnvolle Alternativen stellen in diesem Fall Reisprotein und Sojaprotein dar.

Casein – welche Vorteile und Nachteile besitzt Casein?

Wer Casein nicht in Form von Pulver, sondern durch natürliche Lebensmittel zu sich nehmen möchte, kann zu sämtlichen Milchprodukten greifen. Vor allem Hüttenkäse und Quark enthalten einen besonders hohen Anteil an Casein.

Magerquark enthält beispielsweise neben Casein auch viele Aminosäuren, die sich positiv auf den Muskelaufbau auswirken. Zudem ist er im Vergleich zu künstlichen Proteinshakes sehr preisgünstig.

Der Nachteil ist hierbei allerdings, dass diese Produkte nicht nur Proteine, sondern auch Kohlenhydrate enthalten. Gerade bei manchen Diäten sollen jedoch möglichst wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden, sodass die Zufuhr von konzentriertem Pulver sinnvoller ist.

Navigation im Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis