Isotonische Getränke

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Was sind Isotonische Getränke?

Das Wort „isotonisch“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „gleiche Zusammensetzung“. Bei isotonischen Getränken handelt es sich demnach um Getränke, die den gleichen Nährstoffgehalt wie das menschliche Blut aufweisen.

Aus diesem Grund werden sie besonders gut verdaut und können den Körper mit allen wichtigen Mineralstoffen versorgen. Sie bestehen zumeist aus einem Mix aus Wasser, Mineralstoffen und Zucker. Manche enthalten außerdem noch Vitamine, Eiweiße oder Wachmacher wie Koffein oder Taurin.

Gerade bei Sportlern sind isotonische Getränke besonders beliebt, da durch diese der Flüssigkeitshaushalt schnell ausgeglichen werden kann. Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl an verschiedenen isotonischen Getränken, wobei deren Wirkung oftmals überschätzt wird. Hinzu kommt, dass isotonische Getränke erst ab einer Trainingsdauer von etwa 60 Minuten Sinn ergeben und nötig sind.

Vorteile und Nachteile von isotonischen Getränken

Die größte Vorteil von isotonischen Getränken liegt auf der Hand: der durch das Training entstandene Nährstoff- und Flüssigkeitsverlust kann durch die Zufuhr von isotonischen Getränken wieder ausgeglichen werden. Durch die Drinks kann laut Herstellerangaben das Leistungsniveau für längere Zeit auf einem hohen Level gehalten werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass isotonische Getränke durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen so gut schmecken, dass die Sportler automatisch mehr Flüssigkeit zu sich nehmen.

Einige Wissenschaftler haben jedoch eine Vielzahl an isotonischen Getränken getestet und fanden dabei heraus, dass es keinen Beweis für die vielen Vorteile wie z.B. die Steigerung der Leistungsfähigkeit gibt. Nur etwa 3 % der getesteten Mixgetränke waren von guter Qualität. Zudem sind isotonische Getränke häufig sehr teuer.

Gesunde Alternativen zu isotonischen Getränke

Es gibt jedoch Alternativen zu isotonischen Sportgetränken, die in den meisten Fällen ausreichen, um den Nährstoffhaushalt aufzufüllen. Eine sinnvolle und vor allem gesunde Alternative sind beispielsweise Schorlen.

Dazu sollte Saft (beispielsweise Apfelsaft oder Traubensaft) mit natrium- und magnesiumreichen Mineralwasser zu einer Schorle vermischt werden. Wer mag, kann auch noch Frucht- oder Traubenzucker dazu geben.

Diese natürlichen isotonischen Getränke sind vor allem für heiße Tage und mehrstündige sportliche Aktivitäten zu empfehlen. Der Verlust von Mineralien bei kürzeren Trainingseinheiten kann ganz einfach durch eine allgemein gesunde Ernährung ausgeglichen werden, sodass keine speziellen Getränke notwendig sind.

Navigation im Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis