Fleisch- und Fischlexikon

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

In unserem Fleisch- und Fischlexikon findest Du alles zu jeglichen Fleisch- und Fischvariationen.

Bitte wählen Sie aus dem Menü oben

  • Aalbricken: Aalbricken sind kleine etwa daumendicke, ausgenommen Aale ohne Kopf, welche zu Bratmarinaden verarbeitet und in heißem Öl gebacken oder gebraten […]
  • Agar-Agar: Agar-Agar ist ein Meeresalgenextrakt, dass wie Gelatine zu Aspik oder Süßspeisen verwendet wird. Der Extrakt kommt in weißen, hauchdünnen Scheiben […]
  • Alse: Die Alse ist ein Heringsfisch der atlantischen Küstengewässer. Er steigt im Frühjahr zum Laichen in die Flüsse auf und wird […]
  • Andouille: Die Andouille ist eine berühmte französische Wurst aus Kalbsgekröse, Schweinemagen und Schweinebauch, die pikant, gewürzt und gekocht wird.
  • Äsche: Die Äsche ist ein Knochenfisch der zur Familie der Lachse gehört und in den Flüssen und Bächen des Alpen- und […]
  • Barbe: Die Barbe ist ein Karpfenfisch europäischer Flüsse, bis 80 cm lang und 5 kg schwer. Sein weißes Fleisch ist sehr […]
  • Barsch: Der Barsch (Bars, Flußbarsch) ist ein bis 1 kg schwerer Süßwasserfisch mit wei­ßem, festem, sehr schmackhaftem und leicht verdaulichem Fleisch. […]
  • Beefsteak: Ein Beefsteak (engl: beefsteak – Rinderschnitte) ist eine Scheibe aus dem Filet, aber auch aus dem flachen Roastbeef, aus der […]
  • Birkhuhn: Das Birkhuhn ist ein beliebtes Federwild, das vorwiegend in Birkenwäldern anzutreffen ist. Es ist etwas kleiner als das Haushuhn und […]
  • Flunder: Flunder Die Flunder ist ein schollenähnlicher Platt­fisch mit rauhen Stellen an den Flos­senansätzen, am Kopf und an den Seiten. Die […]
  • Forelle – Bachforelle – Regenbogenforelle: Die Forelle ist ein lachsartiger Süßwasserfisch, der kühle, klare, fließende Gewässer bevorzugt und in zahlreichen Arten vorkommt. Die Bachforelle, die […]
  • Froschschenkel: Froschschenkel sind die feisten Keul­chen des braunen Grasfrosches oder des grünen Wasserfrosches. Sie schmecken im Spätsommer und im Herbst am […]
  • Gans: Die Gans (Hausgans) ist die älteste gezähmte Geflügelart, die wegen ihrer zartfleischigen Brust, ihrer köstlichen Leber und ihres herrlichen Fetts […]
  • Gänseleber: Die Gänseleber ist eine der ältesten Deli­katessen. Schon im Altertum wur­den Gänse allein wegen ihrer Leber gehalten. Und schon damals […]
  • Hecht: Der Hecht ist ein Edelfisch und größter Räuber der europäischen Seen und Flüsse. Mit seinem gewaltigen Maul verschlingt er Fische, […]
  • Hering: Der Hering ist einer der wichtigsten Seefische mit dem höchsten Nährwert. Kein Fisch ist so vielseitig verwertbar und nur wenige […]
  • Herzmuschel: Die Herzmuschel gehört zur artenreichen Mu­schelfamilie, die die flachen Sand­gründe der Nordsee, des Atlantiks und des Mittelmeeres bevorzugt. Die 2-5 […]
  • Hirschrücken: Der Hirschrücken wird wegen seiner Größe selten in einem Stück gebra­ten. Man schneidet daraus Hirsch­koteletts oder Hirschsteaks. Die Filets können […]
  • Hirschsteaks: Hirschsteaks sind dicke, etwa 150 g schwere Scheiben aus dem Rücken­stück, die meistens gebeizt, geklopft, gespickt, gesalzen, gepfeffert und rosa […]
  • Huchen: Der Huchen (Donaulachs, Rotfisch) ist ein Lachsfisch der Donau und ihrer Nebenflüsse. Der Huchen wird bis 160 cm lang, 30 […]
  • Huhn: Das Huhn, auch bekannt als Haushuhn, ist das beliebteste und verbreitetste Geflügeltier. Es stammt aus Asien, war um 2300 den […]
  • Hummer: Der Hummer ist ein zehnfüßiger Krebs der europäischen Meere. Er wird bis 10 kg schwer und bis 50 cm lang. […]
  • Hornhecht: Der Hornhecht (Grünknochen) ist ein Seefisch des Mittelmeeres, des Atlantischen Ozeans, der Nord- und Ostsee. Der Hornhecht wird bis 1 […]
  • Jakobsmuscheln: Jakobsmuscheln (Fächer-, Kamm-, Pilgermuscheln, Coquilles St. Jac­ques, Scallops) sind große Meeresmu­scheln, die an den Küsten des Atlan­tiks und des Mittelmeeres […]
  • Kabeljau: Der Kabeljau (Kabliau, Dorsch) ist ein See­fisch der Nord- und Ostsee sowie des Atlantischen Ozeans. Der Ka­beljau wird bis 1,50 […]
  • Kasseler: Das Kasseler ist ein gepökeltes und geräuchertes Schweinefleisch, meist vom Rippenstück (Kasseler Rippenspeer), aber auch von Kamm (Kasseler Kamm), Schulter […]
  • Kaulbarsch: Der Kaulbarsch (Pfaffenlaus) ist ein wohl­schmeckender Süßwasserfisch in Mit­tel- und Osteuropas. Der Kaul­barsch wird bis 25 cm lang und 500 […]
  • Kaviar: Der Kaviar ist das Produkt aus den Rogen verschiedener Stör­arten des Schwarzen und Kaspischen Meeres. Die Perlen des Meeres sind […]
  • Krabben: Krabben sind zehnfüßige Kurzschwanz­krebse, die größtenteils Meeresbe­wohner sind. Die bekanntesten ess­baren Krabben sind der Taschen­krebs, der bis 60 cm große […]
  • Krabbenfleisch: Das Krabbenfleisch ist das Fleisch aus den Beinen und Scheren einer vor Kamtschatka le­benden großen Tiefseekrabbe. Diese Krabben erreichen eine […]
  • Krammetsvogel: Krammetsvogel Der Krammetsvogel (Kranewitter, Kro­nawetter, Wacholderdrossel) ist ein Wild­geflügel, dessen vortreffliches Fleisch schon Martial, der römische Satiri­ker des ersten vorchristlichen […]
  • Krebse: Krebse (Flusskrebse) waren vor 100 Jahren ein Volksnahrungsmittel, heute sind sie eine Delikatesse. Im Mittelalter galten die kleinen Scheren­träger als […]
  • Miesmuscheln: Miesmuscheln (Pfahlmuscheln) sind die wichtigste essbare Muschelart, die an den europäischen und nordamerikanischen Küsten vorkommt. Die Muscheln haben blau violette, […]
  • Schweinsbacke: Schweinsbacke Die Schweinsbacke zählt zum Schweinskopf und damit zu den Innereien eines Schweins. Das Fleisch hat einen hohen Fett- und […]