Königskerze

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Die Königskerze oder Wollblume gehört zur Familie der Rachenblütler. Besondere Kennzeichen sind der hohe Stängel mit länglichen Blättern sowie auffallend große und gelbe Blüten. Sie hilft bei
Herzschwäche oder auch Heiserkeit.

Die getrockneten Kronblätter der Königskerze dienen heute vor allem in Teemischungen als schleimlösendes Mittel bei Heiserkeit. Die Medizin kennt jedoch einen speziellen Trank. Dabei werden die Blätter und Blüten der Königskerze zu gleichen Teilen mit Fenchel in Weißwein aufgekocht, mit einem Esslöffel Honig angereichert, abgeschäumt, dann abgeseiht und heiß getrunken.

Gegen Herzschwäche führen manche Apotheken die Königskerze auch als „herzerfreuendes“ Pulver.

Navigation im Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis