Melde

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Melde gehört zur Familie der Chenopodiaceae (Gänsefußgewächse) und wird auch als Wilder Spinat bezeichnet. Melde ist in Europa vorwiegend an Gärten, auf Brachland, an Straßenrändern und auf Schuttplätzen zu finden.

Bereits in der Antike wurde die Melde als Heilmittel genutzt, und im Mittelalter gebrauchte man sie z.B. bei der Behandlung von Geschwülsten. Die Blütezeit von Melde ist von Juli bis August. Die meist als Unkraut bezeichnete Pflanze wächst bis zu 1 m hoch und wechselt ihre Farbe mit zunehmendem Alter von blau-grün zu hellgrün. Die kleinen Blüten bilden in Rispen stehende Scheinähren.

Einer der wichtigsten Inhaltsstoffe der Melde sind die Saponine, die sich bei Störungen des Stoffwechsels und Verschleimungen als wirksam erwiesen haben. Am Anfang der Blüte wird das Kraut gesammelt und getrocknet.

Melde ist ein wichtiger Bestandteil von Blutreinigungstee, der den Stoffwechsel des Körpers wieder auf Trab bringen und die Funktionen von Lunge, Blasen, Nieren und Drüsen anregen soll.

In der Küche war die Melde ein beliebtes Gemüse und wurde wie Spinat zubereitet. Berichten zufolge sollen jedoch empfindliche Menschen darauf mit Hautausschlägen reagieren.

Navigation im Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis