Maronen

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Maronen (Maroni, Edelkastanien, Esskastanien) sind die Früchte des echten Kastanienbaumes, eines ur­sprünglich klein-asiatischen Buchen­gewächses. Heute werden Maronen in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal, aber auch in Süddeutsch­land angebaut.

Unter der leuchtend braunen bis rotbraunen Fruchtschale sitzt der Keimling, der weiße, ange­nehm süß schmeckende Kern. Im September und Oktober fallen die Früchte ab. Dann kann man sie frisch oder geröstet als heiße Ma­roni kaufen.

Das ganze Jahr über werden die Maronen in Dosen angeboten, süß, naturell oder als Püree.

Maronen richtig zubereiten

Die Zubereitung von Maronen ist recht einfach. Die Maronen mit einem spitzen Messer rundherum oder über Kreuz einschneiden, kurz in siedendes Wasser werfen, nicht zu viele auf einmal, dann die Schale und auch die Haut abziehen.

Die geschäl­ten Maronen mit einem Stückchen Knollensellerie oder Bleichsellerie in wenig Fleischbrühe langsam weich kochen. Oder: Die eingeschnittencn Maronen im Ofen backen, bis die Schalen aufspringen, dann schälen.

Die so zubereiteten Kastanien können auch in Gans oder Truthahn gefüllt werden. Maronen können auch gebrüht und geschält mit etwas Butter in einer Sauce aus Fleischbrühe und heller Mehlschwitze zubereitet werden. Danach die Kastanien herausnehmen, die Sauce einkochen, mit Madeira und etwas Zucker würzen und über die Maronen gießen.

Navigation im Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis