Myprotein Shaker im Test

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Myprotein Shaker im Test auf Kochen-verstehen.de

Heute stellen wir euch den Myprotein Shaker vor. Dabei gehen wir auf die Verarbeitung, Bedienbarkeit und verschiedene Anwendungsbeispiele des Shakers ein. Nebenbei testen wir im direkten Vergleich ein herkömmliches Sieb eines Shakers mit der Drahtmischkugel des Myprotein Shaker und zeigen die direkten Vorteile bei der Reinigung auf.

Verarbeitung und Qualität des Myprotein Shaker

Die Verarbeitung und Qualität des Myprotein Shaker ist sehr gut, da das Gefäß aus Hartplastik besteht. Das Mischgefäß ist vollständig spülmaschinenfest und kann bis zu 600 ml Flüssigkeit aufnehmen. Der Deckel ist durch einen festen Schraubverschluss mit der Flasche zu verbinden. Der Deckel für das Mundstück ist mit einem festen Druckverschluss zu verschließen.

Es ist einer der wenigen Shaker, der eine handgerechte Form am Markt aufweisen kann. Die handgerechte Form kommt durch eine relativ dünne Form des Shakers zustande. Somit passt er auch besser in Getränkeablagen zum Beispiel im Auto oder auf dem Fahrrad.

Myprotein Shaker – Bedienbarkeit & Anwendungsbeispiele

Wie bereits im ersten Teil unseres Produkt-Tests erwähnt, ist die handgerechte Form des Shakers optimal zum Zubereiten von leckeren Fitness-Drinks.

Der Schraubdeckel verhindert jegliches Verschütten, während der breite Ausguss und der praktische Klappdeckelverschluss alle Unannehmlichkeiten, die man von unhandlicheren Shakern kennt, beseitigen. Zu bemängeln ist, dass der Deckel manchmal ein wenig schwierig zu öffnen ist.

Damit ist der Myprotein Shaker perfekt für den nächsten Transport geeignet, da Ausschüttungen durch den festen Deckel vermieden werden. Bei anderen Shakern, bei denen bereits Flüssigkeit drin ist, muss man während des Transports in einer Sporttasche aufpassen, da ein gewisses Risiko für das Verschütten besteht.

Shaker Sieb oder Drahtmischkugel?

Ein sehr lästiges Problem bei einem Eiweiß-Shaker ist das Thema Reinigung. In diesem Fall hat uns aber die Reinigung des Myprotein Shaker besonders überrascht. Bei herkömmlichen Eiweiß-Shakern findet man oft ein Shake-Sieb vor, welches sehr schwer zu reinigen ist.

Beim Myprotein Shaker ist das nicht der Fall. Der Myprotein Shaker besitzt eine Drahtmischkugel, die besonders leicht zu reinigen ist. Der Vorteil liegt in der Form der Drahtmischkugel, die rundlich geformt ist. Bei herkömmlichen Sieben findet man eine quadratische Form innerhalb des runden Siebs vor, wo sich das Eiweißpulver festsetzt.

Shaker-Sieb oder Drahtmischkugel Vergleich auf Kochen-verstehen.de

Zusätzlich vermischt der Myprotein Shaker durch die Drahtmischkugel optimal das Proteinpulver mit der Milch oder dem Wasser, sodass keine Reste bleiben. Bei herkömmlichen Shakern bleiben manchmal Reste am Boden des Shakers übrig. Ein weiterer Vorteil der Drahtmischkugel ist, dass sie die Milch, selbst bei kurzem schütteln, aufschäumt. Bei herkömmlichen Shakern muss oft etwas länger geschüttelt werden, um diesen Effekt zu erzielen.

Unser Fazit für den Myprotein Shaker

Was uns überzeugt hat, ist die gute Verarbeitung des Myprotein Shaker. Die Reinigung ist auch besonders leicht durchzuführen, da die bereits erwähnte Drahtmischkugel einen ganz anderen Ansatz der Reinigung mit sich bringt, als bei den altbekannten Shakern, die ein Sieb besitzen. Des Weiteren erhöht das Aufschäumen den Geschmack des Shakes.

Highlights zum Myprotein Shaker

  • Shakes schmecken besonders lecker
  • Besonders robust
  • Ideale Alternative zu einem Mixer
  • Laut Rezensionen und eigenem Test absolut dicht
  • Einfache Reinigung der Drahtmischkugel
  • Sehr preiswert

Kommentare zu Myprotein Shaker im Test

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis