Sind Bio-Produkte wirklich gesünder?

Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Heutzutage kaufen ungefähr 94% aller Deutschen ab und zu Bio-Produkte, welche oftmals bis zu 40% teurer sind als konventionelle Produkte. Für diesen Preis erwartet man dann natürlich auch eine gewisse Qualität.

Jedoch ist die Stiftung Warentest nach achtjähriger Forschung auf ein ausgesprochen verwirrendes Ergebnis gekommen: Bio ist durchschnittlich genau so gut wie andere Produkte, schmeckt, wie oft angenommen, nicht unbedingt besser und beinhaltet gleich viele Keime.

Was bedeutet eigentlich Bio?

Mit Bio-Produkten sind Produkte gemeint, die durch ein Bio-Siegel dafür ausgezeichnet sind, dass die Bauern keine genetisch veränderten Produkte verwerten. Außerdem verboten ist es den Bauern, die Ernte mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln zu versehen.

Des Weiteren sind Bio-Bauern dazu verpflichtet, ihre Tiere artgerecht zu halten, das heißt, dass es keine Massentierhaltung gibt und die Tiere so naturnah wie möglich gehalten werden.

Bio-Produkte sind nicht zu 100% Bio

Jeder Bio-Liebhaber kennt das grüne sechseckige Siegel auf den Bio-Produkten. Jedoch bedeutet dies nicht, dass ihr Produkt zu 100% aus biologischen Zutaten besteht. Denn das Logo steht dafür, dass bei der Herstellung Mindestkriterien erfüllt und 95% der Zutaten aus ökologischem Anbau stammen. Eine Möglichkeit sicher zu gehen ist, dass man darauf achtet, dass das Produkt ein zusätzliches Logo von Demeter, Bioland oder Naturland aufweist, da bei diesen Verbänden strengere Kriterien gelten.

Der Vitamingehalt bei Bio-Produkten ist nicht höher

Bio-Produkte und konventionelle Produkte unterscheiden sich in ihrem Vitamingehalt kaum. Auch laut einer britischen Studie sind Nahrungsmittel, die nach ökologischen Kriterien erzeugt wurden, durch ihren angeblich höheren Antioxidantien-Gehalt nicht gesünder.  Antioxidantien sollen vor Alterungsprozessen, Krebs, Zellschäden und Gefäßerkrankungen schützen.

Was ist positiv an Bio-Produkten?

Bio-Nahrungsmittel sind seltener mit Pestiziden belastet. Vorallem bei Obst, Gemüse und Tee können Verbraucher auf das Bio vertrauen, da bei 95% dieser Nahrungsmittel laut Stiftung Warentest seit 2002 keine Pestizide mehr festgestellt wurden.

Außerdem ist bei Bio-Fleisch ein großer Vorteil, dass es weniger antibiotikaresistente Bakterien beinhaltet. Wer des weiteren ein gutes Gewissen haben möchte, sollte unbedingt auf diese Produkte zurückgreifen, da Bio-Bauern dazu verpflichtet sind, ihre Tiere artgerecht zu halten.

Blogartikel - Zusammenfassung & Informationen

Thema: Sind Bio-Produkte wirklich gesünder?
Datum: 14.03.2016
Autor: Julia
Kategorien: Ernährung, Figur, Gesundheit
Tags:

Kommentare zu Sind Bio-Produkte wirklich gesünder?

Loading Facebook Comments ...
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis