Fit nach der Geburt – Wellness nach der Schwangerschaft

Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Fit nach der Geburt - Wellness nach der Schwangerschaft | Kochen-verstehen.de

Die prominenten Super-Mamis machen es vor: Nach der Geburt muss kein streifiger Babyspeckbauch von der Schwangerschaft zurückbleiben. Tipps, wie das auch normale Mamis können, verraten wir Ihnen hier.

Zeit nehmen

Wichtig ist es, dass Mütter ein klein wenig Zeit für sich haben und sich nicht überfordern. Dabei sollten die Ziele nicht zu hochgesteckt werden. Wer stillt, sollte nicht mehr als ein halbes Kilo in der Woche abnehmen. Denn beim Fasten können sich im Körper angelagerte Schadstoffe lösen und dem Baby schaden, wenn es die Muttermilch trinkt. Essen Sie so gesund wie möglich: Keine Süßigkeiten und stattdessen häufiger Obst, Gemüse, Müsli, pflanzliches Eiweiß und Nüsse.

Wellness nach der Geburt

Durch das Absinken der Hormonspiegel nach der Geburt fühlen sich frischgebackene Mütter oft schlapp; Anstrengung und wenig Schlaf tun ein Übriges. Daher sollten Sie die Zeit ausnutzen, wenn Ihr Baby schläft. Gönnen Sie sich ein Wellnessprogramm mit duftender Körperpflege, leiser Musik und schöner, bequemer Kleidung.

Lymphdrainagen können helfen

Sanfte Lymphdrainagen können den Körper entspannen und gestaute Lymphe abfließen lassen. Streichen Sie dazu mit den Fingerkuppen kreisend die Lymphknoten am Hals, dann den Mund-, Kiefer- und Nasenbereich, über Wangen, Augen und Schläfen zu den Ohren hin.

Für eine straffe Haut an den Beinen und dem Bauch können Zupfmassagen sorgen.

Training für die Beckenbodenmuskulatur

Um Inkontinenz, Gebärmuttersenkung und Libidoverlust vorzubeugen, sollten Sie den Beckenboden trainieren. Das können Sie überall tun, auch beim Bügeln. Fangen Sie jedoch nicht zu früh mit der Rückbildungsgymnastik an. Acht Wochen sollten seit der Geburt schon verstrichen sein.

Für ein Bauchmuskeltraining ist es jetzt übrigens noch zu früh.

Sport für gute Laune

Gegen den berühmten „Baby-Blues“ helfen leichte Sportarten wie Walking, Schwimmen, Pilates, Yoga und Tai Chi. Fragen Sie vorsichtshalber Ihren Arzt oder Ihre Hebamme, was für Sie empfehlenswert wäre.

Dekolleté wieder in Form bringen

Nachdem Stillen bilden sich die Drüsenkörper in den Brüsten zurück. Dadurch werden die Brüste schlaffer und kleiner. Mit straffender Kosmetik, Wechselduschen und gezielten Übungen können Sie aber auch Ihre Brüste wieder in die alte Form zurückbringen. Lassen Sie aber vor allem die Zeit für sich arbeiten. Denn das beste Mittel, wieder in Form zu kommen, heißt abwarten.

Weitere Informationen findet man auf Amazon in der folgenden Lektüre:
Fit mit Baby – Schnell schlank nach der Geburt ++ Jetzt mit App ++

Umfrage

Wie vermeidest Du Lebensmittelreste?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*