🏠 » Rezept » Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung

Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung auf Kochen-verstehen.de

Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung

Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung - die gesunde Variante zu Weizen-Maultaschen. Wir zeigen Dir, wie es geht. Los geht´s...
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 4 Portion

Zutaten
  

Füllungszutaten

  • 300 Gramm Hähnchenfilet
  • 400 Gramm Spinat (tiefgefroren)
  • 5 Gramm Bratfett

Maultaschenzutaten

  • 400 Gramm Dinkelmehl
  • 200 Millilter Wasser
  • 5 Gramm Backpulver
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Anleitungen
 

Maultaschenteig

  • Zuerst die Maultaschenzutaten in eine Schüssel geben und miteinander verkneten.
  • Den Teig nun rund 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Maultaschenfüllung

  • Als erstes den Spinat in einem Topf erhitzen bis er schmilzt.
  • Währenddessen das Hähnchenfilet waschen, schneiden und in Bratfett anbraten.
  • Sobald das Filet fertig ist, in einer Schüssel möglichst klein schneiden und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Nun den Spinat hinzugeben und nach Belieben würzen.

Zubereitung

  • Zuerst einen Kochtopf mit Wasser aufsetzen.
  • Nun den Maultaschenteig ausrollen und circa 10x10 cm große Vierecke ausschneiden.
  • Daraufhin diese mit der Füllung füllen und am Rand mit einer Gabel zusammendrücken.
  • Zum Schluss die Maultaschen circa 15-20 Minuten kochen.
  • Fertig sind die Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung. Guten Appetit!

Notizen

Die empfohlenen Küchenhelfer für Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung sind:
AnzahlKüchenhelferUnsere Empfehlung
1xKochtöpfe[sam id="7" codes="true"]
1xPfannen[sam id="4" codes="true"]
1xMesser[sam id="5" codes="true"]
1xSchneidbrett[sam id="6" codes="true"]
1xNudelholz[sam id="35" codes="true"]

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Dinkel-Maultaschen mit Hähnchen-Spinatfüllung
befindet sich in der Kategorie:
Rezept

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*