Der Kopfsalat (Blattsalat, grüner Salat, Lattich) ist die bekannteste und belieb­teste Salatpflanze, die das ganze Jahr über im Handel ist (Freilandsalat, Treibhaussalat). Die grünen Außen­blätter sind besonders vitaminreich und haben einen angenehm bitteren Geschmack, die gelblichen Innen­blätter schmecken milder, oft leicht süß.

Kopfsalat wird überwiegend als Salat zubereitet, doch auch als Ge­müse wird er sehr geschätzt. Vor­bereitung: Unansehnliche Außenblät­ter entfernen, die grünen und gelben Blätter abtrennen und gründlich waschen. Das zarte Salatherz je nach Größe halbieren oder vierteln. Bei Salatköpfen, die als Gemüse ver­wendet werden sollen, das Wurzel­ende glattschneiden, den Kopf wa­schen, mit siedendem Salzwasser überbrühen, abkühlen und gut ausdrücken.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Kopfsalat
befindet sich in der Kategorie:
Kochlexikon