Die Holzkohle ist ein fester, schwarzer Rück­stand nach der Erhitzung von Holz bei beschränktem Luftzutritt. Holz­kohle besteht fast ausschließlich aus reinem Kohlenstoff. Da dem Holz beim Verschwelen alle schädlichen und geschmacksbeeinflussenden Gase und Dämpfe entzogen werden, ist Holzkohle das ideale Heizmaterial  zum Grillen.

Die beste Grillholz­kohle wird aus Buchenholz gewonnen und zwar durch Köhlerei, wie sie seit dem Altertum in den großen Wäldern betrieben wurde. Dabei ergaben 10 kg trockenes Buchenholz nur 2 kg Holzkohle.

Bitte bewerten (1 - 5):

Der Artikel Holzkohle
befindet sich in der Kategorie:
Kochlexikon